Prader, Schleich & Schuchter

Nancy Hilton® Orthese

52 Nancy Hilton

Beschreibung
Dynamische Fußorthesen nach Nancy Hylton sind ein neues Konzept, das sich zur Orthesenvesorgung bei der ICP aus den inhibitorischen (hemmenden) Gipsen entwickelt hat. Sie werdenaus dünnem flexiblen Polypropylen hergestellt und je nach Bedarf knöchelübergreifend, mit oder ohne Plantarflexions- oder Dorsalextensionsanschlag versehen.

Indikation
Pedale CP´s: Diplegien, Hemiplegien, Tetraplegien
• wenig Stabilität und einem starken Hypertonus, der zu Gleichgewichtsproblemen, Bewegungseinschränkungen und zur Qualitätsverschlechterung des Stehens führt.
• Kontrolle dynamischer Varus- und Valgusdeformitäten von wenig bis starkem Hypertonus.

Apedale CP´s: Diplegien, Tetraplegien
• um den Hypertonus zu vermindern und dadurch alle funktionellen Bewegungen und Aktivitäten einschließlich des unterstützten Sitzens und Stehens zu verbessern.
• Kinder mit mäßiger bis starker Hypotonie und deutlicher Vorfuß- und Sprunggelenksinstabilität.
• Kinder ohne CP z.B. Spina bifida, Arthrogryposis, Muskeldystrophie, mit dem Ziel, imFalle eines Muskelungleichgewichtes Mittelstellungen und Stabilität zu schaffen.

Wirkungsweise
Dynamische Orthesen sorgen für eine merkliche Zunahme an aktiver Tonuskontrolle, oberer und unterer Sprunggelenks- und Vorfußstabilisation und unterstützen die Entwicklung aktiverBalancemechanismen. 3-4 Millimeter tiefe Bereiche für die Zehengrundgelenke und die Ferse sorgen für die Stabilität dieser entscheidenden Vor- und Rückfußgebiete. Eine aktive Unter-stützung des Längs-, Quer-, und Peronealgewölbesystems, sowie unter den Zehen, führt sowohl zu einer Hemmung des Tonus, als auch zu einer Stabilität des Fußes in biomechanischerNullstellung und führt zu einer maximalen Aktivierung der normalen Haltungskontrolle.

Kommentare sind geschlossen.